SCHAUSPIEL

Rachel Hameleers, Jahrgang 1969, studierte an der Theaterhochschule in Amsterdam in den Studienrichtungen Theaterdozent und Schauspiel. Seit 1994 unterrichtet sie Schauspiel und Theatermachen bei verschiedenen Gruppen in den Niederlanden und in Deutschland und erarbeitete als Regisseurin Theaterstücke mit Kindern, Jugendlichen und Erwachsenen. Sie war zwischen 1997 und 1999 Assistentin der Künstlerischen Leitung an der Theaterhochschule in Amsterdam und zog danach nach Berlin. 2002 entwickelte sie zusammen mit der Alten Feuerwache und der GASAG das Konzept der ACADEMY, das sie seitdem als künstlerische Leiterin, Schauspieldozentin und Theatermacherin umsetzt.

Steffi Garke, Jahrgang 1977, studierte in Amsterdam an der Hochschule der Künste. Seit 2001 arbeitete sie für verschiedene Theatergruppen als Theaterdozentin und Regisseurin in Holland. Sie inszenierte Theaterstücke mit und für Kinder, Jugendliche und Erwachsene. Im Januar 2005 zog sie nach Berlin und ist seitdem Teil der künstlerischen Leitung der ACADEMY. Hier inszenierte sie bis heute 15 Theaterproduktionen. Außerdem ist sie Projektleiterin des Landesjugendjazzchors Brandenburg, für den sie Konzerte und Tourneen organisiert und als Stagecoach die jungen SängerInnen für die Bühne fit macht. Als Theaterdozentin ist Steffi an diversen Kunstprojekten in Berlin und Brandenburg beteiligt und unterstützt verschiedene Schulen bei ihrer Theaterarbeit.

Alpa Welsch, 1985 geboren, schloss zunächst seine Ausbildung als Theaterpädagoge BuT in Neuss ab und lernte anschließend an der internationalen Schauspielschule École Lassâad in Brüssel. Seit 2011 lebt er in Berlin und reist für seine Arbeit als freier Künstler und Workshopleiter durch Deutschland und Europa. Gemeinsam mit Rosemarie Barbara Eberl forscht er als Kopfbox Kompanie an immersiven Formaten, ihr Stück MemoSyntix haben sie 2017 auf dem P-Bodies Festival in Leipzig gespielt. Seit 2015 ist er Mitbegründer und Mentor des internationalen Projektes Körper // Sprache // Archiv, dass sich performativ mit Diskriminierung und Gewalt im Kontext verschiedener Orte auseinandersetzt. Seit 2018 ist er Teil des ACADEMY Teams. www.alpawelsch.de


TANZ

Eliane Hutmacher, geboren 1966 in Luxemburg. Nach einer Ausbildung als Grundschullehrerin studierte sie Tanz am Conservatoire de Musique de Luxembourg und war dort langjähriges Mitglied der Tanzcompanie. 1992 übernahm sie die Leitung einer Tanzschule in Luxemburg, wo sie vor allem Jazzdance, Modern Dance und Kindertanz unterrichtete. Von 1997 bis 2001 arbeitete sie als Tänzerin, war Mitglied der Jury des Conservatoire in Luxemburg und im Organisationsteam des "Festival des Capucins" – einem zeitgenössischen Tanztheaterfestival. Seit 2005 unterrichtet sie Tanz bei ACADEMY und ist seit 2006 Teil des ACADEMYzwei-Teams. Sie unterrichtet im Rahmen der Musikprojektwochen der Landesmusikakademie Berlin sowie gelegentlich in Schulen.

Stella Caric, 1981 geboren, begann bereits 9-jährig mit Bauchtanz und gelangte über Ballett, Jazz und Modern Dance schließlich zu Urban Dance. Sie trainierte in Berlin und New York und für je eine Saison Mitglied im Jugendensemble des Friedrichstadtpalasts (1993–94) und im Downtown Cabaret Theatre in Connecticut, USA (2000–01). Festes Companymitglied ist sie bei den MM Dancers Berlin und tanzte dort vor allem von 1994-2000 viele Shows. Seit 1998 arbeitet sie als Choreographin und gibt Kurse sowie Workshops in Urban Dance und Modern Jazz u.a. für die verschiedensten öffentlichen und privaten Institutionen sowie diverse Grund- und Oberschulen in Berlin. Seit 2003 unterrichtet sie Urban Dance bei ACADEMY. Seit 2012 leitet Stella ihr eigenes Tanzsudio motion*s. www.motionsberlin.de


GESANG

Fama M’Boup, wurde 1994 in Berlin als Tochter eines senegalesischen Trommlers und einer deutschen Lehrerin geboren. Nach dem Abitur in Berlin, begann sie 2013 ihr Jazz-Studium bei Prof. Céline Rudolph an der HfM Dresden, dass sie diesen Sommer beendete. Die Stimme ist in ihren Augen ein vielseitiges Instrument, das sie oftmals mit Percussionsounds und Loopgeräten bereichert. Musikalisch bewegt sie sich zwischen Jazz und Weltmusik mit westafrikanischen Einflüssen und verleiht diesem Stil in verschiedensten Projekten Ausdruck. Hören kann man Fama auch im Gespräch mit anderen Musikern in ihrem Podcast *jardin auf www.famamboup.com

Moritz Klatt, 1992 in Berlin geboren, studiert Musik/Germanistik auf Lehramt (UdK Berlin/Humboldt Universität zu Berlin) und Jazzgesang am JazzInstitutBerlin (UdK/HfM Hanns Eisler). 2015 war er Preisträger beim „Treffen junge Musikszene“ der Berliner Festspiele mit seiner Band Zaunkoenig, die sich stilistisch zwischen Jazz und Hiphop bewegt. Während des Studiums war er während eines Auslandsaufenthalts in Brasilien für 3 Monate in einer Sambaschule (Recife) und war Mitglied im Chor „Fabulous Fridays“ mit denen er unter anderem als Backgroundchor der Rolling Stones auftrat. Desweiteren arbeitet Moritz als Organist in verschiedenen Kirchen und als Bandleiter. www.zaunkoenig-musik.de

ACADEMY. Die Bühnenkunstschule für Menschen aller Kulturen von 13 bis 19 Jahren. Ein Projekt der Alten Feuerwache und der Gasag. Unterstützt von der Kreuzberger Kinderstiftung und der Stiftung am Grunewald.

/